Schauspieler

Warum ich das Schauspiel so liebe...

 

Theater ist pure Freude. Es ist wie das Fliegen.

Man hebt ab und hofft, dass das Stück nie endet. Das Arbeiten an einer neuen Rolle ist so unglaublich spannend. Zuerst bekommt man einen ersten Eindruck von der Rolle, der Figur. Dann untersucht man ihr Umfeld. Sammelt ihre Erfahrungen und Gefühle,

sucht diese Figur in sich, vollendet sie behutsam

wie ein Bildhauer, ... und gibt sich ihr schließlich lustvoll hin. Und am Probenende, bei der Première,

ist es wie bei einer Geburt. Man fließt über vor Demut...

wie ein liebevoller Vater mit seinem neugeborenen Kind...